Perspektive

Unser Geheimnis:

Präzision, höchste Qualität und Liebe zum Detail

Collage schöner Zähne

Wann unsere Arbeit perfekt ist?

Wenn man sie nicht sieht!

Mann mit Lächeln

Sie haben eine Herausforderung für uns?

Wir erfüllen Sie!

Planung von Gesamtkonzepten

Ästhetik und Funktion

Wir können den Pati­en­ten und den Be­hand­ler bei der Pla­nung von Zahn­er­satz, ins­be­son­dere von um­fang­rei­chen Ge­samt­kon­zep­ten, pro­fessionell un­ter­stüt­zen.

Hier geht es ei­ner­seits um äs­the­tische Fra­gen, aber auch um funk­tionel­le As­pekte. Natür­lich geht es auch um die tech­nische Mach­bar­keit, die Ma­terial­aus­wahl und die Bio­kom­pa­ti­bi­li­tät.

Hierzu haben wir einen speziellen Fra­gen­ka­ta­log ent­wickelt, der uns bei der Pla­nung im Ge­spräch mit dem Pa­tient und dem Zahn­arzt un­ter­stützt und Ab­läu­fe struk­tu­riert. Dabei werden die we­sent­lichen Din­ge im Pla­nungs­kon­zept ab­ge­klärt, schrift­lich fixiert und fo­to­gra­fiert.


Was will der Patient?

Reden, essen, lachen, küssen?

Will er Im­plan­ta­te, will er fest­sitzen­den oder heraus­nehm­ba­ren Zahn­er­satz, möchte er eine in­di­vi­duelle Ge­stal­tung z.B. der Front­zäh­ne oder auch den Kom­fort der Gau­men­frei­heit?

Bei der Front­zahn­äs­thetik geht es nicht nur um die Farbe und Form der Zähne. Sollen es Voll­ke­ra­mik­kro­nen oder Ke­ra­mik­schalen (Veneers) sein? Oder kann man z.B. auch durch kie­fer­or­tho­pä­dische Maß­nah­men zum ge­wün­schten Er­geb­nis kom­men? (siehe Kieferorthopädie)

Was muss alles beachtet werden?

Eine wesentliche Frage ist auch die zur Bisssituation, die sogenannte Kieferrelation.

Hat der Patient z.B. starke Verschleißspuren in seinem vorhandenen Gebiß (Okklusopathie)?

Hat er Fehlfunktionen im Kiefergelenk, also im Kondylus- Diskus- Komplex (Athropathie)?
Hat er Fehlfunktionen in der Kaumuskulatur z.B. Muskelverspannung (Myopathie)?
Hat der Patient ggf. Kopf- Nacken- oder- Rückenschmerzen? Knacken im Kiefergelenk oder Ohrgeräusche?

Fachbegriff: Symptome durch eine CMD (siehe Funktionsdiagnostik)

Ihr individuelles Wax-up

Hier wird auf dem Gipsmodel des Patientenkiefers die gewünschte bzw. notwendige zukünftige Restauration mit einem Ästhetikwachs nachgearbeitet.

Durch dieses diagnostische Wax-up lässt sich der Substanzverlust pro Zahn (vertikale Dimension) darstellen und mit Ästhetikwachs rekonstruieren. So werden ver­loren­ge­gan­genen, anatomischen Strukturen der Zähne rekonstruiert und die Situation von vor vielen Jahren zuvor wiederherrgestellt. Natürlich können wir hier auch schon einige Verbesserungen aus ästhetischer und funktioneller Hinsicht vornehmen.

Der Patient gewinnt dadurch schon vorab einen Eindruck über Form und Ausgestaltung der zukünftigen prothetischen Versorgung.


Optimale Entscheidungshilfe

Von allen gewonnenen Ergebnissen wird eine Fotodokumentation angefertigt. Weiterhin erstellen wir eine Modellanalyse und eine schriftliche, ebenfalls bebilderte Planungsdokumentation. Diese ausführlichen Unterlagen helfen dem Patienten, eine gute Entscheidung zu treffen, wie seine neuen Zähne später werden sollen.

Beim Autokauf hat der Interessent oftmals Hochglanzprospekte in der Hand mit denen er dann zu Hause eine Kaufentscheidung trifft.
Das ist bei einem individuellen Zahnersatz leider so nicht möglich. Dennoch möchten wir dem Patienten möglichst detaillierte Informationen geben, damit er über Sinn und Kosten optimal Bescheid weiß und den richten Weg für sich und seine Kiefergesundheit wählen kann.

Service-Hotline
Kontaktaufnahme per E-Mail oder Formular
Karte/Wegbeschreibung