Perspektive

Unser Geheimnis:

Präzision, höchste Qualität und Liebe zum Detail

Collage schöner Zähne

Wann unsere Arbeit perfekt ist?

Wenn man sie nicht sieht!

Mann mit Lächeln

Sie haben eine Herausforderung für uns?

Wir erfüllen Sie!

Herausnehmbarer Zahnersatz

Primär-Kronen aus Zirkonoxidkeramik

Schon seit dem Jahr 2003 sind wir in der Lage Primär-Kronen aus Zirkonoxidkeramik für die Doppelkronen-Kombitechnik herzustellen.

Wir fertigen diese im CAD-CAM Verfahren. Die Primärkappen werden in einem Fräswinkel von 2 Grad im HSC-Verfahren (High Speed Cutting) gefertigt. Die Oberfläche wird von uns mit einer wassergekühlten Druckluftturbine und einem speziellen Fräsgerät fertig gestellt. So erhält man eine Hochglanz-Oberfläche, die extrem kratzfest und langlebig ist. Die Primärkronen wurden zuvor noch zahnfarbig eingefärbt, um ein angenehmes Erscheinungsbild zu schaffen.

Klarer Vorteil für den Patienten bei herausgenommener Prothese:
Er sieht keine blitzenden Goldkappen sondern natürlich wirkende Zahnstümpfe.
Die Sekundärkappe galvanisieren wir direkt darauf. Mehr Infos auf der Seite Galvanoforming.
Darüber hinaus erreichen wir eine extrem gute Verträglichkeit im Bereich des zirkulären Zahnfleischsaumes und eine nahezu verschleißfreie Oberfläche. 
(Keine Kratzer und Riefen wie es bei Goldprimärkappen oft beobachtet wird.)
Der nur geringe Aufpreis zwischen der Standard-Kassenversorgung und der 
vollverblendeten „Highendlösung aus Zirkon“ ist durchaus überschaubar und somit sicherlich ein Anreiz für den Patienten.

Für eine ausführliche Beratung mit Show-Modell komme ich gerne zu Ihnen in die Praxis.

Vorteile:

  • hohe Ästhetik
  • hohe Biokompatibilität
  • gutes Preis- / Leistungsverhältnis

Galvanoforming

Seit über 8 Jahren haben wir nun sehr gute Erfahrungen mit der Galvanotechnik gemacht. In erster Linie fertigen wir in der Konustechnik, Doppelkronen im Galvanoverfahren. Auf diese Weise lassen sich große kieferumfassende Konstruktionen mit größtmöglicher Stabilität, perfekter Passung und sehr geringem Gesamtgewicht herstellen.

Die Metallersparnis (bei den heutigen hohen Edelmetallpreisen!) ist so erheblich, dass selbst bei den etwas höheren Fertigungskosten die Gesamtkosten nicht höher sind als bei einer konventionell gegossenen Lösung.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, die Primär-Kronen aus Zirkonoxid herzustellen. Sie werden zahnfarbig eingefärbt, um auch bei ausgegliederter Prothese ein angenehmes Erscheinungsbild zu schaffen. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite Primärkronen aus Zirkonoxyd. Wir sind von diesen technischen Möglichkeit wirklich überzeugt und begeistert, deshalb möchten wir unsere Kunden die Zahnärzte und Ihre Patienten an diesen Vorzügen teilhaben lassen.

Geschiebetechnik

Bei dem so genannten "kombinierten Zahnersatz" (teilweise festsitzend, teilweise herausnehmbar) wird neben der Doppelkronentechnik (Teleskop- oder Konustechnik) auch mit konfektionierten Fertigteilen oder Halbfertigteilen gearbeitet.

Diese Geschiebe oder Anker werden industriell in Serie gefertigt und dann vom Zahntechniker weiterverarbeitet.
Da diese Geschiebe oder Anker immer sehr klein und grazil dimensioniert sein müssen, um sie im Zahnersatz unsichtbar unterbringen zu können, muss der Zahntechniker zusätzlich noch Schubverteilungsarme anbringen. Im festsitzenden Kronenteil wird eine Stufenfräsung angelegt und am herausnehmbaren Teil der Prothese der Schubverteiler angegossen.

Service-Hotline
Kontaktaufnahme per E-Mail oder Formular
Karte/Wegbeschreibung